Gebrauchtmarkt auf der Velo

Auf der bergischen Velo kann man jede Menge neuer Fahrräder bestaunen und ausprobieren. Aber was tun mit den alten Schätzchen? Wir bieten erstmalig  die Möglichkeit auf einem abgesteckten Gelände, gebrauchte Fahrräder zu verkaufen, um damit vielleicht den Grundstock für das neue Traumfahrrad zu legen oder sich mal ein richtig fettes Eis kaufen zu können. Wie dem auch sei, es gelten strenge Regeln, weil wir nicht der Hehlerei  Vorschub leisten wollen:

  • Es dürfen ausschließlich Privatpersonen (keine Händler) Fahrräder verkaufen
  • Es wird eine Kostenbeitrag von 5 € erhoben, egal ob das Fahrrad verkauft wird oder nicht.
  • Die Aufsicht über die Ware sowie die Abwicklung des Verkaufs liegt allein beim Privatanbieter. Wir stellen nur das Gelände zur Verfügung, haben weder Aufsichts- noch Haftungspflichten.
  • Das Fahrrad wird – nach einer Probefahrt – in gebrauchtem Zustand unter Ausschluss der Sachmängelhaftung Dieser Haftungsausschluss gilt nicht für Garantieerklärungen des Verkäufers (siehe unten), für Schadensersatzansprüche, die auf einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung des Verkäufers beruhen oder bei Körperschäden.
  • Der Verkäufer garantiert, dass das Fahrrad nebst Zubehör sein frei verfügbares Eigentum ist und keinen Unfallschaden erlitten hat.
  • Alle Verkäufer müssen Ihren Personalausweis vorweisen können.
  • Der Veranstalter Bergische Velo schließt jegliche Haftung aus, da es sich um einen reinen Verkauf von Privat zu Privat handelt.
  • Es werden die von uns bereitgestellten standardisierten Kaufverträge des ADFC benutzt.
  • Alle Fahrräder, ob verkauft oder nicht, müssen bis 17 Uhr vom Gelände entfernt sein.